900 METER SOLARBETRIEBENE FUNK-LICHTSCHRANKEN  

27 Artikel.

Eine Auswahl an hervorragenden, solarbetriebenen Funk-Lichtschranken mit Alarmsystemen und Dualsensorenen sowie 900 Metern Reichweite  

Weniger

Eine Auswahl an hervorragenden, solarbetriebenen Funk-Lichtschranken mit Alarmsystemen und Dualsensorenen sowie 900 Metern Reichweite  

 

Wir bieten diese hervorragende Auswahl an solarbetriebenen drahtlosen Lichtschranken mit Alarmsystemen an. Die Systeme zeichnen sich durch hilfreiche Funktionen, anspruchsvolle Ausstattung und für Ihre Situation passgenaue Optionen aus. Einige der Schlüsselfunktionen:

  • solarbetrieben (kabellos)
  • drahtlose Übertragung (900 Meter Reichweite)
  • doppelte Meldestrahlen (verhindern Fehlalarm durch kleine Tiere o.ä.)
  • 100 Meter Erkennungsreichweite (dadurch Abdeckung weiter Flächen)
  • verschiedene Strahllängen (Auswahl an Abdeckungsgröße)
  • Aktiv-Strahl-Technologie (meldet alle Bewegungen von Fahrzeugen & Personen)
  • schmale Strahlen (können oberhalb z.B. der Größe bestimmter Tiere eingestellt werden)
  • Auswahl an Empfängern (solar oder interne Einsteck-Version)
  • kann als Benachrichtigungs- oder Alarmsystem genutzt werden
  • kann Sirenen und Wählgeräte auslösen (der interne Empfänger kann beides auslösen)
  • Empfänger mit multiplen Kanälen (der interne Empfänger kann mit insg. 128 Strahlen arbeiten, der solarbetriebene Empfänger/Sirene mit bis zu 32)
  • einzigartiger solarbetriebener Empfänger/Sirene (diese Sirene wird per Fernbedienung gesteuert und kann als Benachrichtigungsinstrument oder Sirene benutzt werden)

 

Ein einzigartiges System, das die meisten Arten von Sicherheit im Außenbereich abdecken kann und einfach zu installieren und zu bedienen ist. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

 Size of Wireless Perimeter Beams

Wie immer bei der Auswahl des geeigneten Sicherheitssystems (insbesondere im Außenbereich), sollte man der E.Ü.E.-Regel (siehe unten) folgen und so entscheiden, was man wirklich vom Sicherheitssystem will oder braucht:

E = Erfasssung
Ü = Übertragung
E = Empfang 

Erfassung:

  • Wieviele Standorte wollen Sie schützen?
  • Befinden sich die Standorte außen oder innen (oder beides)?
  • Wie groß ist das Erfassungsgebiet?
  • Passieren Sie selbst eines der bewachten Areale, wenn Sie auf das Grundstück gelangen wollen?
  • Gibt es vor Ort evtl. Bewegungen von größeren Tieren (Rehe, Wildschweine, Vieh etc.)?  

 

Übertragung:

  • Wie weit vom Empfänger würde der entlegenste Melder installiert werden (in Metern)?
  • Wieviele Hindernisse befinden sich zwischen diesen beiden Standorten (und welcher Art sind diese)?

 

Empfang (der wichtigste Teil):

  • Was soll im Falle der Aktivierung durch einen Melder geschehen? Es gibt unzählige Optionen, hier einige Beispiele:
    • Hinweiston eines einzelnen Empfängers
    • Hinweiston von mehrere Empfängern
    • ein tragbarer Pager wird aktiviert
    • ein tragbarer Pager und Empfänger im Innenbereich geben einen Hinweiston ab
    • Sirene im Innenbereich (kurzer oder langer Alarm)
    • Sirene im Innenbereich durch einen Empfänger ausgelöst, Hinweiston durch zweiten Empfänger (an unterschiedlichen Standorten)
    • Sirene im Außen-, Hinweiston im Innenbereich
    • Sirene innen und außen
    • Hinweiston innen und Alarmlicht außen
    • eine SMS an die Objektverantwortlichen
    • Telefonanruf an Objektverantwortliche oder Sicherheitsfirma mit voreingestellter Nachricht
    • SMS plus Auslösen von Sirenen im Außenbereich
 
Wenn Sie diesen Hinweisen folgen, können Sie Schlussfolgerungen über das benötigte System bei sich vor Ort ziehen. Alles Weitere ist lediglich das Zusammenstellen der unterschiedlichen Bausteine. Wenn Sie dabei Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns bitte und lassen Sie uns über die von Ihnen schon zusammengestellten Informationen sprechen!



Weniger
Mehr
Produkte 1 - 24 von 27 werden angezeigt